Können Sie riechen,
wie gut es schmeckt?

Handwerk - Tradition - Qualität

Schauen Sie rein
und lassen Sie sich begeistern.

Gern wollen wir Ihnen einen Einblick in unsere Backstube gewähren.

Wir laden Sie ein auf einen kurzen Rundgang.

Als traditioneller Handwerksbäcker legen wir sehr hohen Wert auf Qualität, deswegen backen wir generell ohne Konservierungsstoffe und unsere Bäcker verzichten auf fertige Backmischungen.

Jeden Tag werden alle Zutaten per Hand zusammengestellt.

Unsere Rezepte sind überliefert und werden mit ständig neuen Kreationen ergänzt. Über den ganzen Tag erhalten Sie frisch gebackene Brötchen, leckere Brotspezialitäten und feinste Kuchen und Torten.

Was in ein Brot gehört

Zum Backen benötigt ein guter Bäcker nur das richtige Mehl, Wasser, Salz und eine Zutat zur Lockerung des Teigs, zum Beispiel natürliche Hefe
oder Natursauerteig. Je nach Erfahrung und Rezeptbuch können so um die 300 Brotsorten entstehen.

Konservierungs- oder zusätzliche Aromastoffe haben in einem guten Bäckerteig nichts verloren.

Salz

Salz ist im Brot unverzichtbar, denn es gibt dem Brot Geschmack und ist ein wichtiger Bestandteil beim Backen.

Aber auf die richtige Menge an Salz kommt es an.

Getreide

Ganz entscheidend für das Brot ist natürlich die Getreideart, aus der es gebacken wird.

Die wichtigsten Hauptgetreidearten sind Weizen, Roggen und Dinkel.

Mehl

Mehle unterscheiden sich nicht nur darin, wie fein sie gemahlen sind, sehr wichtig ist auch die Typennummer.

Sie gibt nämlich den Mineralstoffgehalt an.

Teigreife

Unsere Natursauerteige dürfen bis zu 18 Stunden reifen und ruhen, bevor sie verarbeitet werden.

Nur so erlangen sie ihre natürliche Haltbarkeit und ihren fantastischen Geschmack.

Schrot

Leinsamen

Sonnenblumenkerne

Haferflocken

Sesam

Kürbiskerne

Mohn

Haferflocken

Mehl

Mais